Feigen

 

 

 DSCI7277-001 

Wer auf seinen Reisen durch mediterrane Länder Ausschau nach Feigen hält gewinnt schnell den Eindruck das Feigen in diesen Ländern auf nahezu jedem Untergrund wachsen. Sei es am Rand von geschotterten Autopisten, aus Spalten von geteerten Flächen oder zwischen den Steinen von Mauerwerken.Ausgepflanzt werden sollte zunächst nur im Frühjahr, damit sich die Wurzeln bis zur ersten Kälte im Spätherbst etablieren können. Nachdem Feigen einige Jahre im Freien regelmäßig bis zum Boden zurückfrieren, können diese sich dann irgendwann fangen und werden plötzlich „Winterhart“. Dies gilt nicht für Kübelpflanzen die im Freien stehen! Die Wurzeln frieren dann zu stark durch. Grundsätzlich friert fast jede Feige bei Temperaturen unter -12 Grad ein. Bei -15 Grad abwärts friert die komplette oberirdische Pflanze ab (Ausnahme sehr alte Feigen die zunächst z.B. als Topfpflanze gehalten wurden oder einfach in ihren ersten Jahren keine zu harten Winter hatten). Dabei kommt es letztlich auf viele Faktoren an.

Weitere Informationen zu Sorten, Pflege und Kultivierung von Feigen finden sie auf http://feigen.bueschken.com/

 


Anzeige pro Seite
Sortieren nach

Bananenfeige Jerusalem (Ficus Carica)

Artikel-Nr.: 634

Eine robuste Feigensorte, deren Früchte fast 15 cm lang werden können und gut 100 Gramm schwer. Eine meiner Lieblingssorten unter den Fruchtfeigen.(weiterlesen unter Produkt) 

Ich befinde mich in Nachproduktion

17,50 *

Browiczfeige (Ficus palmata subsp. Browicz)

Artikel-Nr.: 0825

Eine sehr seltene Wildfeigenart aus Pakistan, die über Russland nach Europa kam.  In ihrer Heimat bis in 2500 Metern Seehöhe zu finden. Dunkle kirschgroße Früchte, die keimfähige Samen ausbilden. Fruchtet bei uns im Kübel sehr zuverlässig.  (weiterlesen unter Produkt)

Ich befinde mich in der Nachproduktion.

17,50 *

Feige Brunswick (Ficus carica)

Artikel-Nr.: 636

Der Sortenname bezieht sich auf die  altdeutsche Bezeichnung für Braunschweig.  Dürfte eine der ältesten Sorten sein, die bei uns in Deutschland angebaut werden.  Die Früchte sind vom Geschmack köstlich und reifen  von Juli bis Oktober. (weiterlesen unter Produkt)

Ausverkauft

17,50 *

Feige Desert King

Artikel-Nr.: 1070

Die Sorte Desert King (zu Deutsch „Wüstenkönig“) ist eine amerikanische Sorte, die dort um 1930 in der Nähe der kalifornischen Stadt Madera entdeckt wurde. Die Desert King hat eine mittlere bis große, birnenförmige Frucht mit einem erdbeerroten, (weiterlesen unter Produkt)

12,50 *
Versandzeitraum: Innerhalb von 14 Werktagen bei Ihnen

Feige Morena

Artikel-Nr.: 1089

Die Feige Morena hat sehr leckere und süße Früchte, die zum Spätsommer reifen. Ihre sehr große Frucht ist innen rötlich und außen teilweise rot verfärbt. (weiterlesen unter Produkt)

Zur Zeit nicht lieferbar

17,50 *

Feige Petite Negri (Ficus carica)

Artikel-Nr.: 652

Ganz neu in unserem großen Feigenwald und inder Erprobung. Wuchs soll eher zwergenhaft sein und daher ideal als Kübelpflanze. (weiterlesen unter Produkt)

Ich befinde mich in der Nachproduktion.

17,50 *

Feige Ronde de Bordeaux

Artikel-Nr.: 0903

Eine der robustesten Sorten für das Freiland. Die Herkunft ist Frankreich und sie ist im gesamten Mittelmeergebiet anzutreffen. Tiefblaue eher rundliche Früchte (weiterlesen unter Produkt)

Ich befinde mich in der Nachproduktion.

17,50 *

Ficus carica 'Michurinska

Artikel-Nr.: 1020

Endlich ist sie da-die berühmte Feigensorte Michurinska-10.  Sie wird auch noch Florea oder Ali Pascha genannt. Michurinska-10 gilt als  die frosthärteste Feige weltweit. (weiterlesen unter Produkt)

Zur Zeit nicht lieferbar

27,50 *

Ficus carica Peretta

Artikel-Nr.: 574

Eine sehr starkwachsende Feigensorte, die auch mit tiefen Wintertempaeraturen gut zurechtkommt. Als  winterhart möchte ich sie aber nicht bezeichnen.

Zur Zeit nicht lieferbar

12,50 *

Johannisfeige (Ficus johannis)

Artikel-Nr.: 645

Eine ganz seltene Wildfeigenart und bei uns 2015 ganz neu. Hat sich gut entwickelt, wächst aber wie alle Wildfeigen schwächer. Die Blätter sind ähnlich fein geschlitzt wie bei der Wildfeige aus Persien.(weiterlesen unter Produkt)

Ich befinde mich in der Nachproduktion.

22,50 *

Martinsfeige

Artikel-Nr.: 0850

Martinsfeige (Ficus carica)

Eine sehr robuste Regionalsorte aus der Südpfalz.  Kann zu grossen Bäumen von  bis zu 5 Metern Höhe und Breite wachsen. Wohl eine der härtesten Sorten in unserem Klima überhaupt.  Natürlich ist ein Standort an einem Haus oder einer Mauer   sehr günstig.Früchte eher klein und fast schwarz. Wie alle Fruchtfeigen selbstfruchtbar.  Die Pflanzen sind getopft. 

Ich befinde mich in der Nachproduktion.

22,50 *

Riesige Gelbe Feige aus Kroatien

Artikel-Nr.: 1087

Ein Exot vom Balkan und auch Yellow Giant genannt. Die Früchte sollen die größten unter den Feigen sein. Schon als kleine Pflanze sehr reichtragend und zeitige Reife ab Mitte August. (weiterlesen unter Produkt)

Ich befinde mich in der Nachproduktion.

27,50 *

Rumänische Bauernfeige

Artikel-Nr.: 163

Aus Rumänien habe ich die Bauernfeige bekommen. Sie ist auf dem gesamten Balkan verbreitet. Diese wird dort als sehr alte Landsorte angebaut. Ursprünglich soll sie aus der Türkei kommen. Obwohl sie einige Frostgrade verträgt, würde ich .....

Ich befinde mich in der Nachproduktion.

Wildfeige aus Pakistan (Ficus palmata ssp. virgata)

Artikel-Nr.: 660

Eine ganz seltene Wildfeigenart aus Pakistan, die sich deutlich von unseren Fruchtsorten unterscheidet.  Soll in der Heimat bis in Höhenlagen von über 2000 Metern wachsen.  (weiterlesen unter Produkt)

Ausverkauft

17,50 *

Wildfeige aus Persien

Artikel-Nr.: 165

Diese Feigenart zählt zu den wichtigsten Neuheiten, die ich die letzten Jahre bekommen habe. Der botanische Name ist Ficus afghanistanica. Von der Form sehen die Blätter eher aus wie von einer Schwarzen Maulbeere, sie sind auch .....

Ich befinde mich in der Nachproduktion.

17,50 *
*

Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand