Rubus occidentale - Schwarze Himbeere

Artikel-Nr.: Rubus-19

Auf Lager Innerhalb von 7 Werktagen lieferbar

12,50

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand



Mögliche Versandmethoden: Pflanzen_DE, Pflanzen_Ausland Zone 6, Pflanzen_Ausland Zone 3, Pflanzen_Ausland Zone 4, Pflanzen_Ausland Zone 5, Mischbestellung_DE, Mischbestellung_Ausland Zone 3, Mischbestellung_Ausland Zone 4, Mischbestellung_Ausland Zone 5, Mischbestellung_Ausland Zone 6

Der botanische Name der Schwarzen Himbeere ist Rubus occidentale. Es handelt sich hier um eine echte tiefschwarze Himbeere und keine lila oder violettfarbene. Es sind viele Kreuzungen im Handel, die aber alle nicht tiefschwarz sind. Die Herkunft ist Nordamerika. Besonders gut schmeckt Marmelade von schwarzen Himbeeren oder Kompott. Schwarze Himbeeren bilden bis 4 Meter lange Ranken, die man anbinden muß. Die Triebe sind violett bereift und wirken auch als Zierpflanze recht gut. Anders als bei den roten Himbeeren reifen die Früchte in ganzen Dolden, ähnlich wie bei der Japanischen Weinbeere. Die Früchte sind so ebenmäßig und glänzend, daß man oft denkt, sie wären künstlich. Sie sind garantiert madenfrei, da diese Himbeerart vom Himbeerkäfer nicht befallen wird. Geschnitten wird wie bei der Brombeere, d. h. der Neutrieb diesen Jahres trägt im Folgejahr und wird dann entfernt. Die schwarze Himbeere bildet keine Ausläufer und wuchert dadurch nicht. Eine Vermehrung ist nur über die Triebspitzen möglich, die man im Herbst auf den Boden legt und mit Kompost bedeckt. Nach der Wurzelbildung im Frühjahr kann man die Jungpflanze abtrennen. Aus schwarzen Himbeerpflanzen kann man sich eine undurchdringliche Dornenhecke zum Nachbarn machen, wenn man sie regelrecht verwildern lässt. Selbstfruchtbar. Getopft.

Weitere Produktinformationen

Topfvolumen 2 Liter

Zu diesem Produkt empfehlen wir

*

Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand


Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

*

Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand


Auch diese Kategorien durchsuchen: Pflanzen, Himbeeren