Malus sieversii - Urapfel

Artikel-Nr.: Malus-02

Ich befinde mich in der Nachproduktion. 

42,00

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand

Verfügbare Versandmethoden: Pflanzen_DE, Pflanzen_Ausland Zone 6, Pflanzen_Ausland Zone 3, Pflanzen_Ausland Zone 4, Pflanzen_Ausland Zone 5, Mischbestellung_DE, Mischbestellung_Ausland Zone 3, Mischbestellung_Ausland Zone 4, Mischbestellung_Ausland Zone 5, Mischbestellung_Ausland Zone 6

Urapfel (Malus sieversii)

Der Urapfel (Malus sieversii) ist ein asiatischer Wildapfel, der als Urform des heutiges Kulturapfels gilt. Er wurde erstmals 1833 von Carl Friedrich von Ledebour, einem Naturforscher beschrieben, der ihn im Altai-Gebirge entdeckte. Er kommt überwiegend in Zentralasien vor, wo die wild wachsenden Äpfel eine erstaunliche Vielfalt an Größe, Süße und Geschmack bieten. Die Äpfel werden bis zu 7 cm groß. In seiner Blühzeit von Mai bis Juni ist sein Blattwerk oval, rund bis eiförmig, wobei die Blütenfarbe weiß-rosa ist. Reif sind die Früchte ab Ende September. Man sollte sie lange am Baum ausreifen lassen, umso besser wird das Aroma. Sie sind gut lagerfähig bei entsprechender kühler Lagerung. Der größte Vorteil vom Urapfel ist seine  Resistens gegen Trockenheit. Auch braucht man keinerlei Chemie einsetzen, er ist von Natur aus robust und gesund. Wenn er nicht beschnitten wird kann er sehr groß werden. In Asien sind Bäume bis 30 Meter Höhe bekannt. Er ist ein guter Pollenspender für die meisten Apfelsorten. Der Urapfel ist veredelt.  Er ist selbstfruchtbar und die Pflanzen sind getopft. Lieferhöhe etwa 50  cm.

Weitere Produktinformationen


Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

*

Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand