Wildfeige aus Persien


Wildfeige aus Persien

Artikel-Nr.: 165

Verfügbar vom 01.01.2020 bis 31.10.2020

Bei Verfügbarkeit benachrichtigen
Mögliche Versandmethoden: Selbstabholung, DPD -Versand Pflanzen/Deutschland, DPD - Versand / Pflanzen (Europäisches Ausland), DPD Versand Schweden

Diese Feigenart zählt zu den wichtigsten Neuheiten, die ich die letzten Jahre bekommen habe. Der botanische Name ist Ficus afghanistanica. Von der Form sehen die Blätter eher aus wie von einer Schwarzen Maulbeere, sie sind auch wesentlich kleiner als Feigenblätter. Eine Kundin aus dem Iran hatte mir geschrieben, daß diese Pflanze dort in der Hochebene auf über 1000 Meter Seehöhe wächst und extrem frosthart ist. Sie wächst sehr langsam und ist mit dem kargsten Boden zufrieden. Reichliche Düngung verträgt sie gar nicht. Die Früchte sind nur etwa kirschgroß aber hocharomatsch. Es ist nur eine Pflanze notwendig, da Jungfernfrüchtigkeit vorliegt, d. h. es werden Früchte ohne Befruchtung ausgebildet. Das gibt es bei vielen Feigensorten und auch bei den Birnen.Stark gedüngte Pflanzen bringen nur viele grüne Triebe, aber keine Früchte. Durch Grünstecklinge lässt sie sich sehr einfach vermehren. In feuchtem Sand bewurzelt sie in 14 Tagen. Nass soll sie nie stehen, aber auch nicht zu stark austrocknen. Ein voll sonniger Standort ist wichtig. Nach meinen Erfahrungen kann man sie bei einer Wuchshöhe von 50 cm als frosthart bezeichnen. Eher würde ich sie nicht ins freie Beet aus pflanzen. Kleine Pflanzen von 10 cm Höhe sind mir bis auf den Erdboden zurück gefroren, treiben aber aus der Wurzel willig wieder aus. Eigentlich erfrieren Feigen sehr selten, sie gehen eher durch die Märzensonne kaputt, wenn sie zu früh austreiben. Ich habe mal im Gebirge bei einer Bauersfrau in 700 Meter Seehöhe einen sehr alten Feigenstrauch gesehen. Sie hat den über Winter und bis in den Mai mit einem alten Teppich zugedeckt und dem Busch ist nichts passiert. Für die Feige ist immer das Kleinklima wichtig. Ideal sind Standorte an einer Hauswand oder Mauer. Gemieden werden müssen auf alle Fälle nasse Lagen. Weitervermehren kann man sich diese Feigensorte durch Stecklinge. Getopft. Lieferhöhe ab 30 cm.

Zu diesem Produkt empfehlen wir

Martinsfeige
22,50 *
*

Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand


Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

Palmatafeige
17,50 *
*

Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand


Diese Kategorie durchsuchen: Feigen