Kamtschatkabeere (Lonicera kamtschatica)


Kamtschatkabeere (Lonicera kamtschatica)

Artikel-Nr.: 020

Verfügbar vom 01.01.2020 bis 31.10.2020

Bei Verfügbarkeit benachrichtigen
12,50

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand

Mögliche Versandmethoden: Selbstabholung, DPD -Versand Pflanzen/Deutschland, DPD - Versand / Pflanzen (Europäisches Ausland), DPD Versand Schweden

Die Kamtschatkabeere, gelegentlich auch Maibeere genannt heißt botanisch Lonicera kamtschatica. Der Name Maibeere soll sicher auf die sehr zeitige Fruchtreife im Mai hinweisen. Diese Wildfruchtart ist in Ostsibirien beheimatet und muß dort mit extremen Umweltbedingungen zurechtkommen. Das Holz soll bis Minus 45 Grad und sogar die Blüten sollen 8 Grad Frost aushalten ohne Schaden zu nehmen. Die Frucht ist der Heidelbeere ähnlich nur größer. Auch die Standortansprüche sind ähnlich, jedoch braucht die Kamtschatkabeere nicht so saure Böden wie die Heidelbeere. Eine Zugabe von Torf in das Pflanzloch ist aber immer gut. Auf kalkhaltigen Böden kann man sich helfen, indem man gemahlenen Schwefel aus der Drogerie streut, das säuert den Boden. Aber auch Rindenmulch ist gut geeignet. Der Austrieb der Kamtschatkabeere ist sehr früh im Jahr, sie blühen im März und reifen im Mai. In trockenen Jahren kann es daher sein, das sie schon im August die Blätter verlieren und in die Ruhezeit gehen. Das mag auch mit der Herkunft aus Sibirien und den dort kurzen Sommern zusammenhängen. Diese Wildobstart wächst recht langsam und erreicht eine Endhöhe von 120 cm. Geschnitten werden braucht nicht. Eine zweite Sorte soll den Fruchtbesatz erhöhen, zwingend erforderlich ist es aber nicht, denn ich hatte mehrere Jahre nur einen Strauch und immer guten Ertrag. Selbstfruchtbar. Getopft.

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

*

Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand


Diese Kategorie durchsuchen: Fruchtsträucher