Himbeere Glen Coe (Rubus x neglectus)


Himbeere Glen Coe (Rubus x neglectus)

Artikel-Nr.: 176

Verfügbar vom 01.01.2017 bis 31.10.2017

Bei Verfügbarkeit benachrichtigen
9,50

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand

Aus Schottland kommt eine sehr seltene Himbeerkreuzung, die Sorte Glen Coe. Hier wurde eine rote und eine schwarze Himbeere gekreuzt und das Ergebnis ist lilapurpur. Diese Himbeere ist sehr stark wachsend und braucht ein Rankgitter oder einen Zaun, wo man die Ruten festbindet. Sie sind sehr ertragreich und die Früchte schmecken frisch, können aber auch verarbeitet werden. Wie alle Himbeeren darf der Boden nicht zu trocken sein, am besten mit dem Gras vom Mähen mulchen, darunter hält sich die Feuchtigkeit gut. Diese Sorte fruchtet am zweijährigen Holz. Den Neutrieb im Herbst hoch binden und dieser fruchtet im Folgejahr. Nach der Ernte die alten Ruten entfernen und wieder den Neutrieb hoch binden. Die Sorte ist Stachellos. Gedüngt werden soll nur sehr schwach, sonst leidet das feine Aroma. Am besten auch hier einen Naturdünger wie Brennesseljauche nehmen. Ein großer Vorteil ist, daß diese Sorte nicht vom Himbeerkäfer befallen wird und daher madenfrei ist. Selbstfruchtbar. Getopft.

Zu diesem Produkt empfehlen wir

*

Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand


Diese Kategorie durchsuchen: Himbeeren