Boysenbeere


Boysenbeere

Artikel-Nr.: 171

Verfügbar vom 01.01.2018 bis 31.10.2018

Bei Verfügbarkeit benachrichtigen
12,50

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand

Boysenbeere (Rubus loganobaccus) Boysenbeeren wurden 1925 In Kalifornien gezüchtet und nach dem Gärtner Rudolf Boysen benannt. Dieser beschäftigte sich intensiv damit, Himbeeren und Brombeeren zu kreuzen. Es entstanden unzählige Neuzüchtungen, die sich aber nicht alle durchsetzten. Die Boysenbeere ist schwarz wie die Brombeere, aber dreimal so groß und von unvergleichlichem Aroma. Sie ist frisch köstlich, kann aber auch verarbeitet werden. Hauptproduzent ist zur Zeit Neuseeland. Daher ist ein Rankgerüst oder Zaun notwendig zum festbinden. Boysenbeeren wollen leicht sauren Boden und sind dankbar für eine Mulchschicht. Das stabilisiert den Wasserhaushalt. Sie sind garantiert madenfrei, sie werden nicht vom Himbeerkäfer befallen. Der Ertrag ist an den zweijährigen Ruten. Diese werden nach der Ernte entfernt und der Neutrieb für das kommende Jahr hoch gebunden. Boysenbeeren sind stachellos. Der Geschmack ist anders wie bei den Elternsorten, mehr wein-säuerlich und hoch aromatisch. Besonders gut schmecken sie als Marmelade. Die Früchte sind länglich und fast dreimal so lang als Himbeeren. Boysenbeeren bilden keine Wurzelausläufer, sie wuchern also nicht wie Himbeeren. Selbstfruchtbar. Getopft.

Zu diesem Produkt empfehlen wir

*

Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand


Auch diese Kategorien durchsuchen: Himbeeren, Brombeeren