Feigen

Feigen

Wer auf seinen Reisen durch mediterrane Länder Ausschau nach Feigen hält gewinnt schnell den Eindruck das Feigen in diesen Ländern auf nahezu jedem Untergrund wachsen. Sei es am Rand von geschotterten Autopisten, aus Spalten von geteerten Flächen oder zwischen den Steinen von Mauerwerken.Ausgepflanzt werden sollte zunächst nur im Frühjahr, damit sich die Wurzeln bis zur ersten Kälte im Spätherbst etablieren können. Nachdem Feigen einige Jahre im Freien regelmäßig bis zum Boden zurückfrieren, können diese sich dann irgendwann fangen und werden plötzlich „Winterhart“. Dies gilt nicht für Kübelpflanzen die im Freien stehen! Die Wurzeln frieren dann zu stark durch. Grundsätzlich friert fast jede Feige bei Temperaturen unter -12 Grad ein. Bei -15 Grad abwärts friert die komplette oberirdische Pflanze ab (Ausnahme sehr alte Feigen die zunächst z.B. als Topfpflanze gehalten wurden oder einfach in ihren ersten Jahren keine zu harten Winter hatten). Dabei kommt es letztlich auf viele Faktoren an.