Pflanzenschutz und Pflanzenpflege

Pflanzenschutz und Pflanzenpflege


Kaum ein Punkt spaltet die Gartenfreunde so wie der Pflanzenschutz. Viele verstehen darunter nur den Einsatz chemischer Spritzmittel. Jeder sollte für sich entscheiden, ob er bei jeder Blattlaus gleich zur Giftspritze greift oder nicht. In einem natürlichen Garten halten sich Schädlinge und Nützlinge meist die Waage. Vernichet man also Schädlinge, dann gehen meist die Nützlinge mit kaputt. Bei einer guten Mischkultur sind viele Nützlingen wie Marienkäfer im Garten, die die Schädlinge im Rahmen halten. Bei einigen pilzlichen Erkrankungen wie Birnengitterrost oder der Kräuselkrankheit bei Pfirsichen sind Spritzungen  oft notwendig. Aber auch da gibt es Mittel, die pflanzenverträglich sind. Der einschlägige Fachhandel berät Sie da sicher gut.

Die wichtigsten Pflegemaßnahmen während der Kulturzeit sind wohl das Entfernen von Unkraut und das Lockern des Bodens. Beides ist wichtig, damit die Pflanzen Licht und Platz haben. Ein gut gelockerter Boden vermindert die Verdunstung.